Feedback Liegeräder

Hier äußern sich unsere Kunden zu den Liegerädern.
Wir sind für jede Kritik empfänglich und dankbar!

Wenn Sie auch ein Feedback abgeben möchten, bitte unten, unter Angabe von Name und Emailadresse. Die Emailadresse wird nicht angezeigt, nur der Name steht unter Ihrem Feedback.

Ihr Feedback wird vor der Veröffentlichung von unserer Redaktion geprüft.

9 X “Feedback Liegeräder
  1. Christa

    Seit genau einem Monat bin ich die stolze Besitzerin eines Flux S-900 mit Unterlenkung und es ist ein traumhaftes Fahrrad.

    Das Flux liegt wunderbar auf der Strasse, ist sehr wendig, sicher im Verkehr und ist einwandfrei in allen Bestandteilen. Die Beratung
    von Christian Mischner war hervorragend, geduldig und bis ins Detail ausgewogen. Der Schaltbereich des Rohloff ist auf unsere bergige
    Umgebung angepasst, so dass ich den täglichen Weg nach Hause mit bis zu 12 Grad Steigung gut bewältigen kann und trotzdem auf der Ebene schnell fahren kann.

    Es ist eines der schönsten Geschenke, an das ich mich erinnern kann.

    Christa

    Antworten
  2. Franziska

    Liegend dahincruisen mit dem S800:
    Nach Testfahrten mit obengelenkten Liegerädern war ich nicht sofort begeistert, für mich war die Unterlenkung die Offenbarung. Eine Probefahrt mit dem S800 überzeugte mich sofort: super gemütlich, entspannte Armposition, die neue Trittposition benötigt andere Muskelpartien, die muss man erst mal ein bisschen trainieren, aber dann, einfach genial, insbesonder über Land und als Reiserad:

    auf Touren überzeugt natürlich die Sitzposition, einfach kein „Arschproblem“ mehr
    ein bisschen skeptisch war ich, dass ich jetzt wieder einen verschwitzten Rücken bekommen würde. Das Fahren mit Rucksack hatte ich mir doch genau deshalb abgewöhnt, aber durch die Sitzschale aus Buchenholz mit den Löchern und dem Strukturpolster stellt sich eine super Hinterlüftung ein
    der Gepäckträger mit den Streben auf 2 Höhen kann 4 Taschen (2 Frontroller, 2 Backroller) aufnehmen und oben passt auch noch eine Rolle drauf, mehr Gepäck sollte man auf Touren eh nicht dabei haben…
    durch die Führung der Kette in Schutzrohren und die Ausstattung mit Nabendynamo und -schaltung sind alle Verschleißteile geschützt und es benötigt wirklich wenig Wartung, ich will nämlich fahren und nicht schrauben…
    Rundum ein geniales Sorglospaket, was bei jeder Fahrt Glücksgefühle auslöst, vielen Dank dem Konstrukteur,
    fluxige Grüße Franziska

    Antworten
  3. E.J.

    Bin stolzer Besitzer eines legendären Flux ST-2…mittlerweile 150.000km damit gestrampelt,
    desweiteren eines Flux S-800…auch schon 70.000km drauf geradelt,
    und eines flux C-500…mit lustvollen 35.000km.
    Mit meinen Flüxen war ich in Irland/Dublin zum U2-Konzert, in Barcelona, am Nordcap, in Istanbul…bin durch 42 Länder pedaliert und hab dabei über eine viertl Million km runtergerissen!!!
    Und die Dinger laufen, und laufen, und laufen…
    Gruss, der radelnde Bayer

    Antworten
  4. Alexander

    15.06.2018
    Unsere Familie besitzt selbst 4 Flux-Fahrräder (2 Aufrecht und 2 Liege), und weitere 7 Fluxe habe ich bereits an interessierte Freunde und Bekannte vermittelt. Warum?
    Weil jedes davon ein kleines, individuelles Meisterstück aus Mischners Spezialfahrradmanufaktur ist, das jeden Euro Mehrpreis im Vergleich zu Massenprodukten mit überlegenen Fahreigenschaften, Komfort, kundenspezifischer Adaption, intelligenten Features und großartiger Servicequalität des Herstellers doppelt und dreifach wettmacht.
    Außerdem haben mir als Wirbelsäulenpatient die Flux-Liegeräder die Freude am sportlichen und die ‑Aufrechträder am gemütlichen Fahren wiederbeschert.

    Ein großer persönlicher Glücksfall!

    Alexander Provelegios

    Antworten
  5. François Miroux

    15.06.2018
    Ich bin mit meinem Flux Scomp 20 in ganz Europa bereits 70.000 km gefahren und es stehen inzwischen 1.940 verschiedene Pässe, darunter 95 über 2.000 m hoch, auf meinem Konto. Ein nicht unbeträchtlicher Teil davon wurde mit dem Scomp geklettert. Eine Geschwindigkeit von über 80 km/h ist keine Seltenheit, wenn der Straßenbelag es zuläßt. Und dort, wo der Asphalt sehr grob oder gar verschwunden ist, bleibt der Scomp sehr stabil und gut steuerbar. Möglich ist es auch einen Steilhang mit 3 bis 3,5 km/h hochzufahren. Mein Scomp ist etwas tiefer gelegt als das Serienmodell und mit High-end-Komponenten ausgestattet. Es ist sehr zuverlässig und hat mich nie unterwegs im Stich gelassen.

    François Miroux

    Antworten
  6. Detlef und Martina Hilgendorf

    12.06.2018
    Mein Mann und ich haben uns Anfang 2013 je ein neues Flux S 600 gekauft und sind beide nach sehr vielen 1000 Kilometern von diesem zuverlässigen Allrounder sehr begeistert!
    Es ist sehr wendig und lässt sich auch mit Einkäufen oder Urlaubsgepäck super fahren, es ist handlich und lässt sich auch bei Bahnreisen sehr gut händeln.
    Auf unseren Urlaubstouren oder Pendelstrecken zur Arbeit macht es alles mit und wir haben immer noch viel Freude damit.
    Mittlerweile haben wir uns jeder noch ein gebrauchtes S 600 dazu gekauft und dieses jeweils mit Hinterradnaben Motor ausgerüstet, das ist eine unglaublich positive Ergänzung!

    Detlef und Martina Hilgendorf

    Antworten
  7. Jens-Joachim

    10.06.2018
    „König bin ich jeden Tag,
    mit dem Radl in der Stadt;
    auf Genusstour nach Hintertux,
    gleite ich als Kaiser auf dem Flux.“

    Entspannt mit herrlicher Perspektive lange Radtouren machen zu können, ist für mich erst mit dem Besitz eines Flux-Liegerads möglich geworden.
    Dieses unbeschreibliche Gefühl, wenn ich wie in einem Segelflieger einen Berg runterfahre macht die Qualen der Bergauffahrt komplett wett.

    Jens-Joachim Schulz
    (S-900 seit 2015)

    Antworten
  8. Matthias

    Seit Oktober 2002 besizte ich ein Flux S800 (Rohloff, SON, Magura Felgenbremse hinten und Scheibenbremse vorne).
    Inzwischen bin ich ~83000 Kilometer damit gefahren.
    Wartungsarm, immer bequem und gutmütiges Handling. Das S800 hat auch mit viel Gepäck (2x Ortlieb groß, 2x Ortlieb klein) und bergab mit hoher Geschwindigkeit eine hervorragende Straßenlage.

    Ich bin nie in Versuchung gekommen, mir ein anderes Fahrrad zu kaufen.

    Matthias Pfaller

    Antworten
  9. Stefan

    Als ich heute auf denTag genau vor 12 Jahren ohne jegliche Liegeraderfahrung die ersten Räder probe fuhr, war das Flux S800 das einzige Rad, auf dem ich mich einiger maßen sicher fühlte.
    Nach 12 Jahren und mehr als 37000 km ist mir das S800 natürlich sehr vertraut, vertrauter noch als jedes andere meiner Räder. Der Grund dafür ist sehr einfach: Es freut mich mit diesem Rad zu fahren, weil es über wirklich gute Fahreigenschaften verfügt und dadurch ein angenehmes Fahrgefühl vermittelt. Ich denke, dass der für ein kurzes Liegerad mit 20″ Laufrädern große Achsabstand und die gleichmäßige Radlastverteilung dafür verantwortlich sind. Dadurch bleibt das Rad auch in kritischen Situationen absolut stoisch, was man vom Fahrer nicht unbedingt immer behaupten kann.;-)
    So konnte ich z. B. ein ausbrechendes Hinterrad bisher immer einfangen. Das Rad ist insofern sehr ausgereift und verfügt über eine gute Ergonomie. Sitzwinkel und Tretlagerüberhöhung sind für ein Reiseliegerad sehr sportlich ausgelegt, was am Berg und beim Beschleunigen sehr hilfreich ist. Infolge dessen kann das Rad ganz schön flott bewegt werden. Robust und zuverlässig ist es obendrein.

    Insgesamt ist das S800 ein sehr schönes Rad, das ich mir wieder kaufen würde.

    Stefan Manus

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.